Susanne Gebele
Susanne Gebele

Systemischer Ansatz

Systemisches Vorgehen bedeutet eine ganzheitliche Erfassung von Ereignissen. Es wird davon ausgegangen, dass das Thema oder das Problem nicht an einem Punkt oder an einer Person zu verorten ist. Vielmehr erschließt sich der Sinn im Zusammenspiel der verschiedenen Mitglieder eines Systems. Ebenso ist das institutionelle, familiäre und gesellschaftliche Umfeld mit zu berücksichtigen. Der systemische Beratungsansatz bietet gute methodische Möglichkeiten, Zusammenhänge sichtbar zu machen. Es können Wechselwirkungen zwischen verschiedenen Personen, Bereichen oder Ebenen aufgezeigt werden.

Dabei ist die zentrale Frage, was ist nützlich und hilfreich hier und heute. Es gibt unterschiedliche mögliche Sichtweisen und daraus resultierende Handlungsmöglichkeiten. Durch das Eröffnen ungewohnter Perspektiven können sich neue Wege zeigen. So ist die systemische Arbeit hilfreich, um eigene Beweggründe zu verstehen und neue Standpunkte zu finden und zu vertreten.